Fahrpreise ab 1. Januar 2019

Fahrpreise ab 1. Januar 2019

Der VBN erhöht moderat die Fahrpreise. Damit gelten auch im BürgerBus die neuen VBN-Tarife ab Jahreswechsel.

Preisbeispiele Tickets für Fahrten in Ottersberg (Preisstufe A):
 EinzelTicket: 2,15 €
 EinzelTicket Kind: 1,15 € unverändert
 4erTicket: 7,60 € (Abschnitt: 1,90 €)
 MonatsTicket: 49,60 €

Preisbeispiele Tickets z.B. nach Bremen (Preisstufe D):
 EinzelTicket: 6,15 €
 4erTicket: 22,20 € (Abschnitt: 5,55 €)
 MonatsTicket: 130,30 €

Preisbeispiele für SonderTickets:
 Jugend-FreizeitTicket als Monatsticket: unverändert 20,70 €
 AnschlussTicket Erwachsene: unverändert 3,55 €
 AnschlussTicket Kinder: unverändert 2,60 €
 FahrradTicket (TagesTicket): unverändert 1,95 € (Nahbereich)
 FahrradTicket (TagesTicket): unverändert 3,90 € (Gesamtnetz)
 Niedersachsen-Ticket 1 Person: 24 €, je zusätzliche Person + 5 €

Diese und andere VBN-Tickets erhalten Sie auch bei uns im BürgerBus!

Das Porträt - Mit Fahrgefühl und Hilfsbereitschaft

Veröffentlichung im Achimer Kurier 05.12.2018

Das Porträt Mit Fahrgefühl und Hilfsbereitschaft von Lars Köppler

Seit 2012 engagiert sich Rolf Schulze als Fahrer und inzwischen auch als Fahrdienstleiter beim Ottersberger Bürgerbusverein. Die Kollegen schätzen besonders die hilfsbereite und zugewandte Art des 67-Jährigen.

BB News05 12 2018

Rolf Schulze ist Bürgerbusfahrer aus Leidenschaft und Überzeugung. (Karsten Klama) Für seinen neuen Job nach 45 Dienstjahren im Ottersberger Rathaus nimmt Rolf Schulze kein Geld, er macht ihn aus Leidenschaft und Überzeugung. Weil er vor allem betagten und nicht mehr mobilen Menschen gerne dabei behilflich ist, sicher und pünktlich von A nach B zu kommen, fährt er seit 2012 zwei bis drei Mal in der Woche den Ottersberger Bürgerbus. „Ich schaue, wo im Dienstplan etwas frei ist und stopfe Löcher“, erklärt der 67-Jährige, der in dem Verein seit 2014 auch gleichzeitig den wichtigen Posten des Fahrdienstleiters ausübt. „Ich sitze auch gerne am Computer und beschäftige mich mit Excel-Tabellen“, fügt Schulze hinzu.


Sinnvoller Zeitvertreib

Lange habe er derweil nicht überlegen müssen, als Freunde ihm das Bürgerbusfahren als sinnvollen Zeitvertreib für den Ruhestand angeraten haben, betont Rolf Schulze, der vom 1. Juni 1969 bis zum 30. Juni 2012 weit mehr als vier Jahrzehnte beim Flecken Ottersberg als Verwaltungsfachkraft im Fachbereich Finanzen beschäftigt war. Ottersberg ist für den gebürtigen Stuckenborsteler in all diesen Jahren zu einer echten Heimat geworden. Daher fühlte sich Rolf Schulze auch dazu berufen, sich hier nach dem Berufsleben ehrenamtlich einzubringen. Freilich ist er in dem Verein in guter Gesellschaft, denn Schulze ist einer von 36 Fahrern, die einen Teil ihrer Freizeit für das Gemeinwohl opfern. „Wir sind größtenteils Rentner und zeitlich relativ flexibel“, sagt Schulze bescheiden. Besonders erfreut zeigt sich der zweimalige
„Fahrer des Monats“ über die hohe Frauenquote in dem Fahrerteam.

Den Entschluss, nach dem Berufsleben das Ehrenamt als Bürgerbusfahrer anzutreten, habe er nicht eine Sekunde bereut. Es bereitet ihm Freude, die Mitbürger zu ihren Zielen zu bringen – sei es zum Arzt, zu den Bahnhöfen oder zum Einkauf nach Posthausen. Als Belohnung ein Dankeschön von den Fahrgästen löst in Rolf Schulze wahrlich ein Glücksgefühl aus. Gerne erinnert sich der Routinier zum Beispiel an die drei Damen aus Dresden, die er mit dem Bürgerbus zum Otto-Modersohn- Museum nach Fischerhude gebracht hat. „Die waren perplex, weil sie bis dahin nicht wussten, dass es solche tollen Ehrenämter gibt und haben zehn Euro in unsere Spendendose im Bus gesteckt.“


Großes Pensum

Das Pensum, das Schulze für den Verein leistet, geht derweil weit über das Fahren hinaus. Als Fahrdienstleiter ist er zudem für den technischen und optischen Zustand der Busse verantwortlich, macht Kassenabrechnungen und hat immer ein offenes Ohr für seine Fahrerkolleginnen und Kollegen. „Seine Hilfsbereitschaft und freundliche Art zeichnen ihn aus“, lobt der Vereinsvorsitzende Henning Struckmann stellvertretend für die komplette Mannschaft und ergänzt: „Alle Ehrenamtlichen leisten viel und haben ein Dankeschön verdient. Manche kümmern sich aber besonders intensiv, zu fast jeder Tageszeit, tragen große Verantwortung und sind hilfsbereit, freundlich und menschlich zugewandt.“

Weil dies besonders auf Rolf Schulze zutrifft, hat sich der Bürgerbusverein kürzlich eine ganz besondere Aktion für seinen Leistungsträger überlegt. So hatte Dieter Laß – Sprecher der Bürgerbus-Fahrer – die Idee, dem verdienten Fahrdienstleiter eine Plattform im Fernsehen zu geben. Dort bietet das Fernsehformat „Danke“ am Sonntag ab 19.30 Uhr bei „NDR Hallo Niedersachsen“ die Gelegenheit, besondere Kollegen öffentlich hochleben zu lassen – ohne dass der Betroffene zuvor davon etwas erfährt. Redakteurin Tina Hermes nahm die Idee positiv auf, und so liefen hinter dem Rücken von Rolf Schulze die organisatorischen Vorbereitungen für den Besuch des Fernsehteams an.


Sprachloser Schulze

Und so war Schulze nahezu sprachlos, als er nach einem Fahreinsatz am Ottersberger Rathaus von zahlreichen Vereinskollegen sowie Bürgermeister Horst Hofmann mit einem Ständchen empfangen worden war. Alles vor laufender Kamera des Regionalfernsehsenders, der zuvor mit einem zweiten Kamerateam bereits eine Strecke im Bürgerbus mitgefahren war und den arglosen Schulze dabei interviewt hatte. Die Aktion war ihm zuvor als fachbezogene Reportage erklärt worden.

Den Zusammenschnitt wird der NDR voraussichtlich im Januar senden. Dann erfährt ganz Niedersachsen von Rolf Schulze, seinem besonderen Engagement – und welche Anerkennung ihm von den Ottersberger Bürgerbuslern entgegengebracht wird.

NDR-Fernsehen beim BürgerBus Ottersberg - Danke Rolf Schulze!

Alle Ehrenamtlichen leisten viel und haben ein Dankeschön verdient. Manche kümmern sich aber besonders intensiv, zu fast jeder Tageszeit, tragen große Verantwortung und sind zudem hilfsbereit, freundlich und menschlich zugewandt. Das Fernsehformat "Danke", im Sonntag-Vorabendprogramm ab 19:30 Uhr bei NDR Hallo Niedersachsen, bietet Gelegenheit, solche Kollegen einmal öffentlich hochleben zu lassen – ohne dass der Betroffene freilich zuvor davon etwas erfährt...

Und so war Fahrdienstleiter Rolf Schulze doch nahezu sprachlos, als er zu Schichtende seines Fahr-einsatzes am 2. November am Rathaus Ottersberg von zahlreichen Vereinskolleg*innen sowie Flecken-Bürgermeister Horst Hofmann mit einem Ständchen und großer Laudatio empfangen wurde.

NDR Fernsehen1

Fischerhuder TSV-Walkgruppe auf BürgerBus-Tour

Mal nicht nur rund um Fischerhude: die Fischerhuder TSV-Walkgruppe, unter der Leitung von Gaby Bertzbach, hat sich von den Wandervorschlägen (siehe unter Downloads) des BürgerBus Ottersberg anregen lassen, zum Start einer längeren Wanderung mit dem Kleinbus zu fahren. Und so traf sich Ende Oktober morgens gegen 9 Uhr die gut gelaunte Truppe an der Haltestelle Im Krummen Ort, um bis Campe-West den BürgerBus auszuprobieren. Da im Vorfeld allerdings klar war, dass nicht alle Walkingfreunde im Bus Platz finden würden, rollte als Ergänzung noch ein Privat-Pkw an.

Alle, die im Bus mitfuhren, waren begeistert über das besondere Fahrerlebnis. Nach einer 9,2 km-Wanderung kehrte man zur Stärkung übrigens noch zu einem ausgiebigen Frühstück in einem Café ein. Und alle, die dieses Mal keinen Platz im BürgerBus fanden, wollen dann vielleicht bei einem der nächsten Wandertermine den BürgerBus-Shuttle erfahren...

TSV Walkgruppe
Foto: M. Wolffson

Fahrplanwechsel zum 1. August 2018

Zum kleinen Fahrplanwechsel wird der BürgerBus Ottersberg folgende Fahrplanänderungen vornehmen:

Linie 789
·         die Fahrt 8:30 Uhr ab Ottersberg ZOB führt nicht mehr in die Molkereistraße in Fischerhude, sondern wieder direkt zum Bahnhof Sagehorn, wo der Zug 8:51 Uhr nach Bremen erreicht wird

·         statt 19:20 Uhr fährt der Bus um 19:30 Uhr ab Ottersberg ZOB direkt zum Bahnhof Sagehorn und pendelt ebenfalls nicht mehr in die Molkereistraße

·         zwischen 10 und 17:15 Uhr wird die Molkereistraße insgesamt noch sechsmal täglich angefahren


Linie 788
·         zusätzliche Fahrt ab Ottersberg ZOB um 17:33 Uhr nach Posthausen, Dodenhof, zurück von dort 17:48 Uhr - mit direkter Verbindung zum BürgerBus Sottrum in Stuckenborstel (18:08 Uhr)

·         zusätzliche Fahrt ab Ottersberg ZOB um 19:12 Uhr nach Otterstedt Nord, zurück von dort um 19:22 Uhr nach Ottersberg

Der neue Bus ist da!

Nach gut 5 Jahren Dauerbetrieb und über 340.000 Kilometer Laufleistung hat der dienstäl-teste Bus des Vereins "VER-BB 137" nun seine Nutzungsdauer erreicht und wurde aus dem Liniendienst genommen.
Seit 19. März 2018 ist nunmehr sein Nachfolger "VER-BB 33" im Einsatz und fährt den ent-sprechenden Umlauf auf den Linien 788 und 789.

Für die Beschaffung wurden rechtzeitig die Fördermittelanträge bei der LNVG (Landesnah-verkehrsgesellschaft) in Hannover, dem ZVBN (Zweckverband Verkehrsverbund Bremen-Niedersachsen), dem Landkreis Verden sowie dem Flecken Ottersberg gestellt.
der neue bus ist da
Eine Arbeitsgruppe innerhalb des Vereins bereitete mit großem Einsatz die Fahrzeugauswahl und -ausstattung vor. Letztlich fiel die Auswahl wieder auf einen Fiat Ducato, der durch sein Platzangebot und die Bedienungsfreundlichkeit punktete.

Winterfahrplan ab 10. Dezember

Auch beim BürgerBus Ottersberg gilt ab 10. Dezember 2017 ein neuer Fahrplan!
Es sind beispielsweise folgende Optimierungen eingearbeitet worden:
 

Linie 789 verkehrt von Ottersberg ZOB ab 13:20 Uhr Richtung Sagehorn über Im Neuen Felde

Linie 789 ab Ottersberg ZOB 15:20 Uhr Richtung Fischerhude Im Neuen Felde u. z. entfällt

Linie 789 fährt ab Ottersberg ZOB bereits 17:03 Uhr (bislang 17:30 Uhr) Richtung Fischerhude Im Neuen Felde

Linie 788 fährt ab Ottersberg ZOB Richtung Posthausen Dodenhof 15:20 Uhr (Rückfahrt 16:00 Uhr ab Posthausen Dodenhof) und 16:15 Uhr (bislang 16:00 Uhr)

Linie 788 fährt ab Ottersberg ZOB Richtung Otterstedt zusätzlich auch 17:33 Uhr


Die neuen Falt-Fahrpläne können in Kürze auf unserer Homepage heruntergeladen werden (Link zu den Fahrplänen), ab etwa Mitte Dezember sind auch wieder neue Faltfahrpläne in den Bussen verfügbar.

Neuer Fahrplan ab 01. August

Der BürgerBus Ottersberg fährt ab 1. August 2017 nach neuem Fahrplan!

Es gibt deutliche Veränderungen:
  • Die Strecken nach Otterstedt, Stuckenborstel und Posthausen (Dodenhof) werden häufiger bedient.
  • Eine neue Stichstrecke führt in die Molkereistraße in Fischerhude.
  • Mangels Nachfrage müssen wir leider die Fahrten nach Narthauen und Benkel einstellen.
Die neuen Fahrpläne können auf unserer Homepage bereits heruntergeladen werden (Link zu den Fahrplänen).
Ab Ende Juli werden auch die Faltfahrpläne in den Bussen verfügbar sein

Bürgerbusverein verabschiedet Martin Borchers

Struckmann übernimmt (das) Steuer

Ottersberg - Den Ottersberger BürgerBus-Verein lenkt künftig ein neuer Chef: Einstimmig wählte die Mitgliederversammlung in ihrer Jahrestagung am Samstag auf dem Quelkhorner Parzival-Hof den Fischerhuder Henning Struckmann zum neuen Vorsitzenden. Struckmann übernimmt das Steuer von Martin Borchers, dem Gründungsvorsitzenden des Vereins, der sieben Jahre lang den Ottersberger BürgerBus-Verein mit seiner ruhigen, freundlichen Art kompetent und zielsicher gelenkt hatte.

Dafür bedankte sich der 75 Mitglieder starke Verein mit Präsenten bei seinem einsatzfreudigen und erfolgreichen Gründungsvorsitzenden. Dazu verabschiedete die Versammlung in Chorformation Martin Borchers mit einem gemeinsamen Lied, gedichtet von Albrecht Bergt zur Melodie vom „Drunken Sailor“. Martin Borchers war sichtlich gerührt. Auf Antrag von Max Conrad, dem zweiten Vorsitzenden, den die Versammlung später ebenso im Amt bestätigte wie Fahrdienstleiter Rolf Schulze und Ausbildungsleiter Dieter Laß-Taege, ernannte der Verein Martin Borchers zum ersten Ehrenmitglied des Vereins.

Fahrplananpassung zum 01.08.2017 - Ihre Anregungen erwünscht!

Durch Neuvergabe der Busliniendienste in der hiesigen Region durch den ZVBN (= Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen) zum 01. August 2017 passt auch der BürgerBus Ottersberg seine Fahrpläne an.

Wir bitten bei dieser Gelegenheit unsere Fahrgäste, sich zu gewünschten Optimierungen bei Liniennetz und Verbindungen zu äußern.

Ihre Anregungen prüfen wir sorgfältig und arbeiten diese - soweit möglich - in den neuen Fahrplan ein.

Bitte reichen Sie Ihre Vorschläge schriftlich bis zum 31.03.17 ein.

Entweder über das Kontaktformular, per Post: BürgerBus Ottersberg e. V., Am Mühlenberg 5, 28870 Ottersberg, oder direkt beim Fahrer im Bus.

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen, vielen Dank!

Erfolgsmodell auf acht Rädern

Veröffentlichung im Achimer Kurier am 24.03.2016
31 Fahrer sind im vergangenen Jahr insgesamt 140 000 Kilometer gefahren.

Lars Köppler 02.04.2016
BBO MV 2016 Achimer Kurier 1

Horst Dreier wollte eigentlich nur dem „schwarzen Loch“ entfliehen, vor dem ihm nach dem Ausstieg aus dem Berufsleben etwas bange war. Also entschloss sich der 66-jährige Ruheständler, der früher sein Geld mit der Fertigungsplanung von Armaturen verdiente, im Februar 2015 dem BürgerBusverein Ottersberg bei-zutreten. „Ich habe mich schon frühzeitig für die Tätigkeit als BürgerBus-Fahrer interessiert, hätte aber nicht gedacht, dass es mir so viel Spaß macht“, berichtet Dreier, der nach seinen Erfahrungen jeden Bürger nur ermuntern könne, sich mit diesem Thema einmal ernsthaft zu beschäftigen.

Geschäftsstelle

  • Am Mühlenberg 5
    28870 Ottersberg, OT Quelkhorn

Fahrplanauskunft

  • 0172 521 94 95
  • Mo-Fr: 07:30 - 20:30 Uhr